Wieder kein klarer Sternenhimmel für die Astro-Fotografie oder Nachtaufnahmen über Lindern

Es zogen leider wieder Wolken und Nebelfelder auf. Anfangs beim „Probeschuss“ in den Nachthimmel sah es noch halbwegs vielversprechend aus, dann zog es aber schnell immer mehr zu.

Nachtaufnahmen
„Blindschuss“ in den Nachthimmel. Jedenfalls drei kleine Sternschnuppen eingefangen.

Der Regenbogen in  Thuiners Gorn war aber trotzdem noch eine Aufnahme wert, danach zog es immer mehr zu und Sterne waren dann keine mehr zu sehen. Irgendwann im August dann ein neuer Versuch, dann könnte die Wetterlage vielleicht stabiler sein.

Nachtaufnahmen
Der Regenbogen in Thuiners Gorn in der Nacht.

Park „Thuiners Gorn“

Der neue Park an der Kita „Thuiners Gorn“ ist inzwischen bepflanzt und begrünt und sieht schon jetzt richtig toll aus. Der von den Künstlern Sandra Brugger und Manfred Hellwege geschaffene Regenbogen steht dort am Ende des Kita-Parkplatzes. Wo sich die beiden anderen im Rahmen des diesjährigen Bildauersymposiums entstandenen Kunstwerke befinden, ist mir leider nicht bekannt. Trotz mehrfacher Suche per Motorroller konnte ich die noch nicht finden. Ich hoffe, dass ich da irgendwann doch noch mal ein paar Fotos von nachreichen kann. Würde mich freuen, wenn mir mal jemand einen Tipp geben kann…

Der vor „Büters Warkstäe“ stehende Stromkasten wurde über Kirmes von Künstlern bemalt und fügt sich nun wesentlich unauffälliger und schöner ins Bild des Ortskern von Lindern.