Langsam wird es herbstlich in Lindern, ist aber noch immer zu nass und „kein goldener Herbst“

Herbst

Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt. Jedenfalls konnte man heute schon mal einigermaßen die Natur auf der Holthöhe (Holthöge) genießen, ohne sich nasse und matschige Füße zu holen, solange man die Straße nicht verlässt. Wenn morgens die Sonne noch nicht so hoch steht, sieht die Landschaft schon mal ganz schön aus, vielleicht bleibt´s ja auch mal ´ne ganze Woche trocken (irgendwann) und es wird ein richtig schöner Herbsttag mit Nebel, Sonne und auch ruhig mal ein bisschen Bodenfrost. Was man früher so „goldener Herbst“ nannte. Nach dem verregneten Sommer wäre das schon mal ganz nett.

Herbst
Auch die letzten Maisfelder werden bald abgeerntet sein.

HerbstHerbst

Auch bei den Hünensteinen hat sich was getan. Wo man sich vor einigen Wochen noch durch die Wucherungen der Natur und viel Gestrüpp kämpfen musste, gibt es endlich wieder Wege. Jetzt kann man auch rundherum die Hünensteine gut sehen und fotografieren. Dazu jetzt noch schöner Nebel und durchdringende Sonnenstrahlen – das wäre doch mal was.

Herbst
Jetzt kann man die Hünensteine wieder von allen Seiten gut erkennen und fotografieren.
Herbst
Wo sonst nur dichtes Gestrüpp war, kann man jetzt wunderbar lang spazieren.
Herbst
Auch der Rundgang ist wieder kampflos möglich 😉

 

Auen-Holthaus vor dem Osterblumenfest 2019

Das Osterblumenfest steht wieder vor der Tür. Es findet in diesem Jahr zwischen dem 24. März und dem 7. April statt. Die Osterblumenallee ist schon wieder gesäumt von den vielen gelben Narzissen. Alles ist schön hergerichtet und das Osterblumencafé freut sich wieder auf viele Gäste. Mehr Informationen auf der Internetseite von Auen-Holthaus.

Das Kreuz erinnert an die Sturmkatastrophe von 1927
Alles ist gepflegt und für die Besucher hergerichtet
Der Glockenturm in Auen, noch sind die Bäume kahl, aber die Natur erwacht so langsam und heute war schon mal ein Hauch von Frühling zu spüren.

Wasserscheide in Lindern

Wer nach Sehenswürdigkeiten in Lindern sucht, wird früher oder später auf die Wasserscheide stoßen. Die warmen Wintertage in diesem Jahr hatten mich veranlasst, sie mal wieder zu besuchen. Im Sommer sollte man sich sehr gut mit „Anti-Mücken-Spray“ und/oder Schutzkleidung schützen, sonst wird man von den Blinden bzw. Bremsen zerstochen. Aber dann ist es dort noch schöner als jetzt, Mitte Februar.

Die Wasserscheide in Lindern-Auen

Osterblumenblüte in Auen-Holthaus

Am 19. März geht es wieder los in Auen und Holthaus. Das Wetter scheint doch noch rechtzeitig mit zu spielen, damit die Blütenpracht in der Osterblumen-Allee wieder zu bestaunen ist.

Das Osterblumen-Cafè ist wieder geöffnet an folgenden Sonntagen:
19.03., 26.03. und 2.04.2017. Dann, aber auf Wunsch für Gruppen auch zu anderen Terminen, heißt es wieder „Willkommen im Dörpshus“.

Dörpshus in Auen