Weihnachten 2020 – Weihnachtsbaum, Weihnachtskrippen, geschlossene Geschäfte

Weihnachten Weihnachten

Der Weihnachts- bzw. Nikolausmarkt ist im Jahr 2020 leider wie so vieles andere auch, der Coronapandemie zum Opfer gefallen. Trotzdem sind in Lindern öffentliche und private Gebäude weihnachtlich geschmückt und wie immer in den vergangenen Jahren steht auf unserem Marktplatz wieder ein wunderschöner großer Weihnachtsbaum. Was unserem Markplatz noch fehlt, wäre eine schöne große Krippe, die würde sich neben dem großen Weihnachtsbaum sicherlich gut machen. Nicht nur in diesem Jahr, auch dann, wenn künftig dann wieder der Nikolausmarkt statt findet.

In der Kirche gibt es jetzt eine neue schöne und große Weihnachtskrippe, ich hoffe, ich kann da im nächsten Jahr (nach Corona?) mal ein paar Bilder von machen. Am zweiten Weihnachtstag war jedenfalls endlich mal wieder schönes und sonniges Wetter, da habe ich mal in den Nachbarorten Ausschau nach schönen Weihnachtsmotiven gehalten. In Vrees steht wieder die schöne Krippe mit den Figuren und Jesuskind auf der Insel des Dorfteiches und in Werlte steht eine große Krippe an der Kirche.

Weihnachten Weihnachten Weihnachten

Weihnachten

Weihnachten
Die Kirche in Vrees

Weihnachten

Weihnachten

Weihnachten
Krippe in Werlte

Auf der anderen Straßenseite sind wunderschön weihnachtlich geschmückte Geschäfte. Da haben sich (wie auch anderswo und bei uns) viele Einzelhändler größte Mühe gegeben, die Geschäfte für ihre Kunden so schön her zu richten, viel Zeit und Geld gesteckt, um den Kunden eine schöne Atmosphäre beim Einkauf zu bieten. Da möchte man als Erwachsener sogar gern mal hinein gehen und nach Geschenken oder nützlichen Sachen stöbern, wie würden sich da erst die Kinder freuen?! Solch ein schönes Einkaufserlebnis kann kein Onlineshop auf der Welt bieten und wird es nie bieten können. Einfach schade, die ganze Mühe und das Herzblut, was die Händler da reinstecken, Jahr für Jahr. Hoffentlich kann man dann im nächsten Jahr auch wieder in den richtigen Geschäften vor Ort einkaufen.

Weihnachtsgeschäft
Leider dürfen Einzelhändler zu Weihnachten 2020 nicht öffnen
Mühle Werlte
Die Mühle in Werlte

Mühle Werlte
Ich glaube, wenn ich in Werlte leben würde (ist ja doch ein bisschen größer als Lindern), dann würde ich viele Abendstunden mit der Kamera durch die Straßen laufen – es gibt dort so viele schöne Motive, gerade jetzt zu Weihnachten. Auch in Werlte gibt es (wie bei uns in Liener) eine schöne mit Lichterketten geschmückte Mühle.

Kein gutes Jahr für die Gastrobetriebe, wie die Ratsklause in Lindern

Ratsklause LindernRatsklause

Im August 2019 wurde die Ratsklause in Lindern für umfangreiche Restaurations- und Neubauarbeiten geschlossen. Der Abschluss der Arbeiten fiel dann leider genau in die Corona-Pandemie. Seitdem herrscht, genau wie in anderen gastronomischen Betrieben, ein ständiger Wechsel zwischen eingeschränktem Betrieb und (Teil-) Lockdown. Und obwohl die meisten Restaurants, Hotels und Lokale teilweise viel für die Einhaltung von Hygienemaßnahmen ausgegeben haben, herrscht seit Anfang November mehr oder weniger Endzeitstimmung – es dürfen vorerst keine Gäste mehr bewirtet werden. Zumindest der Hotelbetrieb für berufstätig Reisende kann noch aufrecht erhalten werden. Viele, wie auch die Ratsklause Lindern, bieten zurzeit Essen zum Abholen an, so kann man dann zumindest zu angegebenen Zeiten Essen bestellen und dann zu Hause genießen.

Kirmes und Kröchenmarkt in Lindern fallen 2020 aus

Bis zum 31. Oktober 2020 dürfen Großveranstaltungen mit über 1.000 Gästen bzw. Besuchern wegen der Coronapandemie nicht stattfinden. Daher wird es in diesem Jahr keine Kirmes in Lindern geben, auch der damit verbundene traditionelle Kröchenmarkt findet daher nicht statt. Soweit ich mich erinnern kann, ist es das erste Mal in der Geschichte des beliebten Kröchenmarktes, dass er nicht stattfinden kann.

Pfingsten ohne Schützenfest

keinSchützenfest

Pfingsten ist normalerweise die Zeit für das traditionelle Linderner Schützenfest. In diesem Jahr muss es allerdings wegen der Corona Pandemie ausfallen. So gibt es in diesem Jahr weder Schützenkönig oder -Königin und auch keinen neuen Kinder- oder Prinzenthron. Auch die bunten Umzüge durch den Ort und der Luftballonwettbewerb finden nicht statt.

Wenn man es aus Perspektive der Schausteller und Festwirte sieht, relativiert sich der Ärger über den Ausfall des Schützenfestes in Lindern, denn für diese fallen gleich wohl alle Schützenfeste und sonstige Dorffeste in diesem Jahr weg. Die örtlichen Schützenvereine werde es da leichter kompensieren können, wenngleich sie das Fest sicherlich schmerzlich vermissen.