Wenn Dummheit quietschen würde hätte wir in Deutschland kein Öl mehr

Ölkännchen

Aus Trotz, weil sich nicht alle impfen lassen, wollen Politiker (vor allem aus der CDU) die Geimpften belohnen, um damit die Impfverweigerer zu bestrafen.
„So! Das habt ihr jetzt davon…“
Nur gut, dass die noch nicht anfangen zu heulen.

Ich stelle mir mal vor: 1.000 Leute treffen sich zur Feier, es sind nur geimpfte und genesene Personen zugelassen, natürlich ohne sich testen lassen zu müssen. Bei einem Drittel circa wirkt die Impfung nicht gegen die Delta Variante. Gehen wir mal davon aus, dass unter den Gästen dann (weil ungetestet!) rund 100 Personen mit dem Virus durchseucht sind. Die merken das vielleicht gar nicht, weil sich nach Impfung oder bereits durchgemachter Infektion kaum Symptome zeigen. Wie auch unter den Ungeimpften, die vielleicht gar nicht gemerkt haben, dass die die Infektion bereits hinter sich haben.

Dann stecken die rund 100 Personen den Rest der ausgelassenen Gesellschaft an. Diejenigen, die vorher keine Virenlast hatten, sich aber durch die Impfung sicher fühlen, sind jetzt plötzlich infiziert. Einige davon ggf. auch mit stärkeren Symptomen und anschließendem Krankenhausaufenthalt. Man erinnere sich – zu Beginn der Pandemie in Deutschland haben eine oder zwei Personen ausgereicht, um unter den Feiernden beim Karneval eine nicht mehr zu kontrollierende Ausbreitung zu erzielen!

Jetzt gehen alle 1.000 Gäste nach Hause oder treffen sich mit anderen Personen und stecken diese an. Die (geimpft oder ungeimpft) jetzt angesteckten Personen verteilen das Virus ebenfalls weiter, erkranken mehr oder weniger stark und die Inzidenzzahlen steigen wieder kräftig an. Da sehe ich aber keinerlei Schuld bei den Impfverweigerern!

Nach Meinung der Politiker und einiger Virologen sind dann also die Ungeimpften dafür verantwortlich? Diejenigen, die vielleicht einfach zuhause bleiben und sich eigentlich anständig verhalten. Nur, weil die Geimpften und Genesenen sich ohne Tests einfach überall in Massen wieder treffen dürfen und die Sau heraus lassen können. Zum Gefallen der Politiker und Virologen, die sich nur ärgern, dass sie ihren Impfstoff nicht mehr los werden. Nicht jeder möchte eben den Quotenclown für die Impfdrängler spielen.

Und natürlich verteilen auch und gerade die Geimpften und Genesenen das Virus quer durch die Gesellschaft. Die Ungeimpften können das gar nicht, weil sie nicht infiziert sind! Die müssen sich testen lassen, wenn sie irgendwo hin möchten. Bei positivem Testergebnis geht´s dann in Quarantäne. Dann sind es keine Impfverweigerer mehr, sondern Genesene!

Warum PCR Tests als Muss für Zugang zum Kino, Theater oder was auch immer? Ob ich als gesunder Mensch mit normalem oder PCR Test dort hin gehe – die „Geimpften“ werden mich eh infizieren, auch wenn ich zu 100 Prozent weiß, dass ich (noch) nicht infiziert bin. Es ist doch nicht so, dass gesunde Menschen die geimpften oder genesenen anstecken können, oder?!

Wenn ich an einer Türklinke oder an einem Einkaufwagen das Virus einfangen kann – dann soll das bei Geimpften nicht möglich sein? Soviel Schwachsinn auf einmal ist ja kaum noch zu verkraften.

Also, wenn Dummheit quietschen würde, hätten wir in Deutschland vermutlich das größte Problem mit der Beschaffung von Schmierstoffen. Besonders unter den Politikern und Virologen!

Es stimmt schon – das Virus werden wir nicht mehr los. Und wenn sich alle impfen lassen würden, würde das mit der Durchseuchung für die Herdenimmunität schneller klappen. Aber was soll das dauernde Herumhacken auf die Impfverweigerer? Einfach alles öffnen, ohne diese zu diskriminieren und jeder ist für sich selbst verantwortlich. Die Politik trägt selbst viel Verantwortung dafür, dass es so viele Verweigerer gibt. Da ist viel schief gelaufen beim Impfmanagement.

Jetzt kommt noch hinzu, dass alle wieder frei reisen dürfen und neue Varianten entstehen, gegen die vermutlich bald die heutigen Impfstoffe nichts mehr ausrichten werden. Alles wieder auf Anfang (der Pandemie). Bleibt zu hoffen, dass man dazu lernt.

Schallmauer der Covid-19 Infizierten im Landkreis Cloppenburg überschritten

Cov19TB

Bislang war unser Landkreis eher sehr unauffällig auf dem Dashboard des RKI. Vor einigen Tagen begann dann die zunehmende Verfärbung auf der Landkarte über gelb, orange bis rot. Jetzt sticht unser Landkreis auf dem Dashboard regelrecht hervor. Der Landkreis Cloppenburg wird so immer bekannter in Deutschland, Europa und der Welt, stärkt ja vielleicht künftig auch den Tourismus.

Dashboard

Quelle: Dashboard RKI

Darauf, wie sich hier das Virus so rasend schnell ausgebreitet hat, möchte ich gar nicht eingehen. Mir tun nur die vielen kleinen Geschäfte, Restaurants und Kneipen, Soloselbständigen und Vereine leid, und diejenigen, bei denen die Infektion evt. nicht so günstig verläuft. Die Schallmauer von 50 Infizierten auf 100.000 Einwohner ist überschritten und wird mit 53,7 beim RKI angegeben. Bisher hatten wir hier im Landkreis Cloppenburg jedenfalls noch keine Todesfälle wegen des Coronavirus zu beklagen. Drei Erkrankte werden zurzeit stationär behandelt, rund 400 Personen befinden sich in Quarantäne und die Zahl der aktuell infizierten Personen wird mit 145 angegeben, Tendenz steigend. Während die Zahl der Infizierten in den Nachbargemeinden Löningen mit 72 und Lastrup mit 14 angegeben wird, kommen wir hier mit drei infizierten Personen noch recht glimpflich davon. Aber bei einer Einwohnerzahl von rund 5.000 kommt man auch schon auf 60 pro 100.000 (grob überschlagen), also auch die Schallmauer überschritten. Im Vergleich zu Löningen mit rund 535 auf 100.000 Einwohner (Lastrup ca. 200 auf 100.000) aber recht bescheiden. Hoffen wir mal, dass die Zahl hier nicht so stark steigt.
(Quelle: LK Cloppenburg)

Weiches Papier in harten Zeiten

Irgendwie schon lustig, dass weiterhin Klopapier gehortet wird. Warum macht man das? Für die Steuererklärung? Eine denkbare Antwort wäre vielleicht…

Ich habe schon so oft drüber nachgedacht, aber ich finde einfach keine plausible Antwort. Aber witzig ist es, wenn immer die gleichen Regale leer sind. Fürs nächste Leben hätte ich zwei Traumberufe, „Drahtzieher“ (im Hintergund) oder Klopapiermacher.