Nach der Kirmes ist Herbst

Das feuchtkalte Herbstwetter lässt in den Wäldern wieder so richtig die Pilze sprießen. Man findet also auch bei schlechtem Wetter noch immer tolle Fotomotive. Vielleicht suche ich mir auch noch eines für den Kalender 2020 raus.

Herbstlicher Sonnenaufgang

Jetzt mit dem Frühherbst kommen wieder die farbenprächtigen Sonnenaufgänge mit viel magenta und orange. Wenn dann noch so eine schöne Nebelbank mit ins Spiel kommt, sieht es wirklich super schön aus am frühen Morgen. Mit dem neuen „Taschenknipser“ und ohne Stativ schon eine Herausforderung, aber es hat geklappt. Die Hunde zeigen allerdings wenig Interesse daran und freuen sich mehr auf ein Leckerli zwischendurch.

Goldiger Sonnenaufgang

Heute früh konnte man noch einen wunderschönen goldigen Sonnenaufgang in Lindern beobachten. Für den späten Nachmittag und die kommende Nacht wurden allerdings schon Unwetterwarnungen ausgegeben. Da die Gewitter nicht zu berechnen sind, könnte Lindern aber auch verschont bleiben.
Schöner mehrtägiger Regen täte der Natur hier besser, als ein Wolkenbruch mit Sturm und Blitzen.

Nilenten/Nilgänse gibt es auch in der Gemeinde

Seit ein paar Jahren sind auch in der Gemeinde Lindern die Nilgänse bzw. Nilenten an einigen Stellen zu entdecken. Wo der Mensch sich weitgehend fern hält, kann sich die Landschaft auch mal wieder so richtig schön und natürlich entwickeln.

Abstecher in die Molberger Dose

Die Molberger Dose (zwischen Molbergen und Lindern) ist nur einen Steinwurf entfernt. Wenn man dem Moorlehrpfad folgt, kann man viel über Moor und die Moorbewohner erfahren. Es sind viele Schau- und Infotafeln installiert, worauf man Wissenwertes lesen kann. In der Natur kann man auch viele Tiere und selten gewordene Vögel beobachten. Es lohnt sich, einen Feldstecher oder eine Kamera mit Telezoom mitzunehmen. Am schönsten ist es dort kurz vor Sonnenuntergang oder früh morgens, aber auch über Tag lohnt sich dort ein Spaziergang.

Hier noch ein kleines Video mit Fotos von dort.