Ratsklause wg. Umbau vorübergehend geschlossen

Seit dem 26. August 2019 ist die Ratsklause in Lindern vorübergehend wegen Neu- und Umbauarbeiten geschlossen. An das alte Gebäude, das in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts erbaut wurde, wird angebaut. Das alte Gebäudeteil wird umgebaut. Das alte Dach wurde bereits abgetragen.

Es entstehen 15 neue Hotelzimmer, zwei Tagungsräume und eine neue Großküche. Bis zum Weihnachtsgeschäft soll aber alles fertig sein und die vielen Gäste können sich dann auf noch mehr Ambiente und Komfort in dem gemütlichen Gasthaus freuen.

Und auch das zentrale Ortsbild von Lindern wird dann wieder ein neues Gesicht bekommen. Wer sich weiter auf dem Laufenden halten möchte, kann dies auch auf der Facebookseite der Ratsklause machen: Ratsklause Lindern

Neuer Park in der Ortsmitte

Zwischen der neuen KiTa und dem Ferienhaus Meyborg entstehen gerade neue Anlagen und Wege. Auch diese Fläche war Teil des ehemaligen Eilers-Grundstücks. Das sieht soweit schon mal ganz gut aus und wird sicherlich noch viel schöner, wenn es erst fertig gestellt ist. Gleichzeitig wird ja auch noch der Park am Rückhaltebecken saniert, da wird man künftig in Lindern genügend Plätze zum Ausruhen und Entspannen finden können. Davon dürften dann auch die (Ferien-) Gäste und Touristen der vielen Unterkünfte und Ferienwohnungen profitieren.

Alte Molkerei „bed & breakfast“ in Lindern

Die alte Molkerei Schute in Lindern

Mit einem Tag der offenen Tür wird am 22. April, von 11 bis 17 Uhr, in der alten Molkerei Schute in Lindern das neue „bed and breakfast“ eröffnet. Die alte Molkerei wurde in den letzten Monaten handwerklich umgestaltet und bietet jetzt neue Übernachtungsmöglichkeiten hier in Lindern. Insgesamt können bis zu 12 Personen einen Schlafplatz finden. Z. B. im Appartement „Kontor“ mit loftartiger Wohnküche, Doppel- und Einzelzimmer und natürlich ein Bad mit Dusche. Gäste können sich selbst verpflegen oder sich im Frühstücksraum ein Frühstück servieren lassen. Auch der Garten kann mit genutzt werden.
In der „Käserei“ und in der „Butterei“ befinden sich auf dem ehemaligen „Sackboden“ zudem noch Doppelzimmer. Auch hier ist ein kleiner Wohnbereich mit Sitzecke und Couchlandschaft für gemütliche Stunden vorhanden. Auch eine offene Galerie ist im Gebäude vorhanden.
Das breakfast (Frühstück) wird in der alten Mühle serviert, wo sich einst eine Absackanlage befand (kann mich noch gut dran erinnern). Ein Kaminofen unter den alten Balken sorgt abends für einen gemütlichen Tagesausklang. Die alte Rampe wurde so umgestaltet, dass auch ein behindertengerechter Zugang möglich ist. Teilweise sind noch die alten Möbel aus der Gründungszeit der Molkerei vorhaden, wie z. B. ein altes Bett, das auch noch genutzt werden kann.