Sommerlicher Frühnebel in Lindern

Am 13. Juli 2020 hatten wir in Lindern wieder einmal einen wunderschönen Sonnenaufgang. Dieser kam noch schöner zur Geltung, weil in Bodennähe Nebelbänke über die Felder gleiteten, fast schon wie im Herbst. Man muss sich aber schon gut recken, um ein Foto über dem Mais machen zu können, der teilweise schon um die zwei Meter hoch geschossen ist. Das Wetter passt aber gut zu diesem Sommer und hält sich auch mal wieder an die Siebenschläfer-Regel. Ein paar Wochen lang wird es wettertechnisch wohl weiter auf und ab gehen.

Frühnebel

Nobereck in Hegel, Gemeinde Lindern

Das „Nobereck anno 2017“ in Hegel ist eine echte Augenweide in der Gemeinde Lindern. Da wurde eine Menge Zeit und Arbeit investiert, um es sich dort so richtig schön gemütlich machen zu können in der freien Natur. Ein schönes Fleckchen, das nicht zugemüllt ist und dank der Abgelegenheit auch hoffentlich nicht wird. Die Nachbarn vom Eck werden aber sicher auch drauf achten.

Nobereck

Nobereck

Frühnebel bei Sonnenaufgang, 8. Mai 2020

Nicht so schön wie gestern früh, aber immerhin. Gestern hatte ich leider „nur“ die drei Hunde aber keinen Knipser dabei. Die Nebelbänke ziehen morgens über die Felder, fast wie im Herbst. Der „Super-“ Vollmond war leider nur schemenhaft durch die Schleierbewölkung zu sehen, deshalb habe ich mich dann für den Sonnenaufgang und den Nebel entschieden.

Frühlingstag 15. Februar

Endlich mal wieder ein schöner Tag, ohne Niesel, Regen und Sturm. Die Frühlingsboten sprießen schon wieder in der Natur und mit 13° C im Schatten sind auch die Temperaturen frühlingshaft. Für morgen ist allerdings schon wieder der nächste Sturm angekündigt.

Wenn man mal mit dem Roller durch die Peripherie fährt, entdeckt man auch immer wieder mal Fotomotive. Zum Glück habe ich (fast) immer eine Kamera dabei.

Umbau/Erweiterung der Ratsklause

Die Sanierungen im Ortskern gehen immer weiter, der Abriss von (Teil-) Gebäuden nimmt irgendwie in diesen Jahren kein Ende. Zurzeit wird die Ratsklause in Lindern umgebaut bzw. erweitert. Tante Lissy´s alte Post ist nun auch Geschichte.

Während der Abriss- und Neubauarbeiten ist der Pfad zwischen Kirche und Pfarrheim/Teestube gesperrt. Jetzt kann man wieder Perspektiven suchen und fotografieren, die man dann später nicht wieder bekommt, wenn der neue Anbau steht.