moobil+ „Rufbus“ startet am 1. April

Das neue Mobilitätssystem „moobil+“ startet am 1. April 2020 im Landkreis Cloppenburg mit insgesamt 14 Bussen.

Die beiden Landkreise Cloppenburg und Vechta haben sich unter dem Dach des Oldenburger Münsterlandes darauf verständigt, dass auch die Rufbusse im Landkreis Cloppenburg unter der Marke „moobil+“ fahren werden. Für Fahrgäste aus beiden Landkreisen gelten daher künftig die gleichen Angebote.

Die Vorbereitungen sind im vollen Gange, die Haltestellen werden eingerichtet, die Mitarbeiter der Mobilitätszentrale eingearbeitet und am 1. April geht es dann los mit den Rufbussen, die eine wichtige und klimafreundliche Alternative zum eigenen PKW bilden. Man kann die Fahrgelegenheiten z. B. zum Einkauf oder für Arztbesuche nutzen.

Damit alle Bewohner/innen im Landkreis rechtzeitig Bescheid wissen, wie man die Busse ordern und bezahlen kann, gibt es in allen Städten und Gemeinden des Landkreises Informationsveranstaltungen. In Lindern findet die Info-Veranstaltung am Mittwoch den 26. Februar um 18:00 Uhr im Pfarrheim in Lindern statt. Hier kann man sich informieren und auch Fragen stellen.

Im ersten Monat ist der Busservice für alle kostenlos – wer sich auf der Infoveranstaltung schlau macht, kann also im April schon mal kräftig üben und z. B. Tanta Paula in Cloppenburg mal besuchen fahren.

Besuch im Museumsdorf Cloppenburg

Das Niedersächsische Freilandmuseum „Museumsdorf Cloppenburg“. Nach rund vier Jahrzehnten bin ich endlich mal wieder hin gekommen, vielleicht klappt es auch mal mit dem Weihnachtsmarkt in diesem Jahr.

Eingangsbereich

 

Seit dem letzten Besuch hat sich viel verändert. Um überall drinnen und draußen alles zu besichtigen, braucht man schon etwas Zeit. Wer zwischendurch speisen und etwas trinken möchte, kann dies im „Dorfkrug“ machen. Aber auch im Backhaus kann man seine Tasse Kaffee trinken und viele leckere Köstlichkeiten verspeisen oder auch für Zuhause mitnehmen. Kann ich nur dringend empfehlen.

Der „Dorfkrug“ im Museumsdorf

Das Backhaus mit vielen Frischen Köstlichkeiten – auch zum Mitnehmen!

Wer Freude an Kunst hat, kann auch die Töpferei besuchen, hier kann man manchmal beim künstlerischen Gestalten zusehen, aber auch viele tolle Töpfereien und Mitbringsel erwerben.

Die Töpferei im Museumsdorf Cloppenburg

Eine gut bestückte Töpferei mit vielen Tonwaren.

 

Natürlich gehört zu jedem Dorf auch eine schöne Kapelle. Bei unserem Familienbesuch war diese gerade für das Erntedankfest geschmückt.

Die Kapelle im Museumsdorf

Vor dem Altar ist die Kapelle für das Erntedankfest geschmückt

 

Es gibt aber noch viel viel mehr im Museumsdorf zu entdecken, von der ehemaligen Eisenbahn, Kleidung und Möbel aus alten Tagen, alte Uhren und das Uhrmacherhandwerk, Handwerk, Landwirtschaft und, und, und…

Eine weitere Fotoauswahl zu finden unter Fotogalerie