Die Sonne sinkt in den Mai

Während andere die Maibäume schleppten und in den Mai tanzten, nutzte ich die Gelegenheit, den schönen Sonnenuntergang zu fotografieren. Die untergehende Sonne über der Bockholter Dose taucht die ganze Natur und den Himmel in die schönsten Farben. Auch der Wald sieht so viel schöner aus.

Und weil es so cool aussah, musste ich natürlich auch noch den Linduri-Roller in dem schönen Licht knipsen.

Nachts machte ich noch ein paar Langzeitbelichtungen, dabei habe ich dann eine Beobachtung gemacht, die ich noch nie im Leben vorher gesehen habe, ein echtes Phänomen! Allein dafür hat sich die nächtliche Fotosafari gelohnt. Die Fotos muss ich aber noch entwickeln.

Sonnenuntergang-Mondaufgang

Sieht wirklich toll aus, wenn bei schönem Wetter im Westen die Sonne untergeht, während im Osten der Vollmond seine Bahn zieht. Da freihändig geknipst, leider nicht ganz perfekt.

Sonnenuntergang im Westen
Rising moon im Osten

Goldener Herbst

Auf den fast endlosen Sommer folgt ein bisher wahrhaft „Goldener Herbst“. Sogar am frühen Morgen um sechs Uhr beim Gassigehen kommt man im T-Shirt ins Schwitzen, und das noch am 18. Oktober.

Kurz vor Sonnenuntergang, Blick von Osterlindern auf den Horizont

Bei solch schönem Sonnenuntergang geht man dann gern noch mal mit der Kamera auf Pirsch. Auch die tollen Herbstfarben kommen besonders zur „Blauen Stunde“ richtig schön heraus, wie hier am Rückhaltebecken in Lindern-Stühlenfeld. Selbst die verpönten Strommasten sehen im warmen Licht der untergehenden Sonne wunderschön und majestätisch aus.  Lindern ist eben schön!

„Park Stühlenfeld“, am Rückhaltebecken

Lindern …immer eine Idee schöner!

In Lindern kann man nicht nur einen schönen Sonnenaufgang sehen, auch einen schönen Sonnenuntergang gibt es immer wieder mal zu sehen – und natürlich immer eine Idee schöner als anderswo! Hier ein Sonnenuntergang vom 16.09.2018 am Funkturm „Langer Lulatsch“. 

Wieder mal vorbei gezogen

Das sah ja erst mal vielversprechend aus, was da von Westen her auf uns zu kam, aber gebracht hat es hier in Lindern leider nicht viel. Die paar Tropfen Wasser sind schon wieder weg getrocknet. Aber schön ausgesehen hat es und der Gewitter begleitende Wind sorgte für eine vorübergehende Abkühlung.

Nahendes Gewitter

Am Abend vorher gab es auch noch einen schönen Sonnenuntergang, auch da macht sich unser schönes Wahrzeichen richtig gut.

Sonnenuntergang in der Gemeinde Lindern.

Beim Spaziergang durch den Wald sieht man aber schon viele Bäume ihr Blattwerk, teils auch Rinde und dicke Äste abwerfen, die Natur scheint langsam aber sicher auszutrocknen.  Weiden und andere Sträucher z. B. verdorren schon. Der Klimawandel ist da …und bleibt!

Viele Pflanzen verdorren schon im Juli 2018