Schöner Sonnenaufgang zum Jahresende

Heute früh ging es in die Natur. In Garen (Nieholte) habe ich dann eine schöne Stelle gefunden, um den tollen Sonnenaufgang zu fotografieren. Sieht einfach schön aus, wenn die dunkelblauen Wolken von der aufgehenden Sonne angestrahlt werden und teils magenta und lila angestrahlt wirken.

Herbstlicher Sonnenaufgang

Jetzt mit dem Frühherbst kommen wieder die farbenprächtigen Sonnenaufgänge mit viel magenta und orange. Wenn dann noch so eine schöne Nebelbank mit ins Spiel kommt, sieht es wirklich super schön aus am frühen Morgen. Mit dem neuen „Taschenknipser“ und ohne Stativ schon eine Herausforderung, aber es hat geklappt. Die Hunde zeigen allerdings wenig Interesse daran und freuen sich mehr auf ein Leckerli zwischendurch.

Goldiger Sonnenaufgang

Heute früh konnte man noch einen wunderschönen goldigen Sonnenaufgang in Lindern beobachten. Für den späten Nachmittag und die kommende Nacht wurden allerdings schon Unwetterwarnungen ausgegeben. Da die Gewitter nicht zu berechnen sind, könnte Lindern aber auch verschont bleiben.
Schöner mehrtägiger Regen täte der Natur hier besser, als ein Wolkenbruch mit Sturm und Blitzen.

Sonnenaufgang mit Sommernebel

Es lohnt sich wirklich, morgens mal ganz früh durch die Natur zu gehen. Zuvor war ich, wie jeden Morgen, mit unseren Hunden unterwegs und wie schon so oft sehr verärgert, dass ich statt der Hunde nicht die Kamera dabei hatte. In solchen Momenten verflucht man dann die Hunde, aber dann fällt mir doch wieder ein, ohne die Hunde wäre ich zu der Zeit gar nicht dort unterwegs gewesen. Also bin ich gleich nach dem Gassi-Gang noch einmal hingefahren, um ein paar Fotos zu machen. Der Nebel war zwar schon teilweise durch die Sonne weg gebrutzelt und so schön wie vorher war es nicht mehr, aber doch noch so schön, dass es sich gelohnt hat.

Solche und ähnliche schönen Bilder sieht man das ganze Jahr über immer wieder mal, und so schön wie früh morgens oder spät abends ist es tagsüber nie.

Sonnenaufgang-Monduntergang an Karfreitag

Heute war mal Zeit, Gelegenheit und passendes Wetter für sehr frühe Fotos. Etwa eine Stunde vor Sonnenaufgang und Monduntergang ist die Natur besonders schön, zumindest um Bilder davon zu machen.

Die langen Schatten der Bäume kommen allein vom Mondschein, die Sonne wird erst ca. eine Stunde später so langsam am Horizont hinter den Häusern erscheinen.

Bevor die Sonne aufgeht, wird der Himmel bei entsprechend längerer Belichtung schon blau und magenta gefärbt. Das menschliche Auge würde jetzt kaum was erkennen können, außer ein paar Lichter und den angestrahlten Kirchturm.

Gegenüber strahlt der Vollmond hell am Himmel, hier erscheint er noch recht klein, kurze Zeit später, wenn er noch tiefer steht, erscheint er viel größer.

Manchmal holt man sich auch mal nasse Schuhe und Füße

Während im Osten die Sonne immer höher steigt, aber noch unter dem Horizont liegt, sinkt im Westen der Mond langsam aber sicher auf den Horizont zu.