X. Linderner Kulturwochen – fast Halbzeit

Etwa Halbzeit bei den Kulturwochen mit Bildhauersymposium in Lindern. Bei den Bildhauern auf dem Platz vor der Schule an der Vreeser Straße kann man schon deutliche Fortschritte sehen. Auf den Aushängen an oder neben den Kunstwerken kann man mehr erfahren, am besten dann, wenn die Künstler beim Schaffen sind.

Heute Abend ist noch Gelegenheit, sich die Illumination in der Kath. Kirche anzusehen und morgen findet dann das Schulfest im Rahmen der Kunstveranstaltungen statt. Alles unter dem Motto „LICHT-BLICKE“.

Kulturwochen – die Künstler legen los!

Die am Bildhauersymposium teilnehmenden Künstler sind bereits auf dem Künstlergelände an der Vreeser Straße aktiv geworden und haben ihre Arbeiten begonnen. Wer Lust hat, mal den Künstlern bei der Arbeit über die Schulter zu schauen, kann dies täglich zwischen 10 und 18 Uhr machen. Die Künstler freuen sich auf viele Besucher und geben auch gern Auskunft über ihre Werke und sonstiges Wirken in der Kunst.

Olaf Klepzig arbeitet an einer großen Skulptur aus Eichenholz, und war ja bereits am Samstag angefangen (s. vorherigen Blog).

Die beiden Künstler Reinhard Mader und Nikolaus Pfeiffer arbeiten an einer Skulptur aus Steinmaterial.

Die aus Österreich stammende Künstlerin Sandra Brugger und ihr Partner Manfred Hellwege bauen zusammen einen großen Regenbogen aus einigen Hundert Rundhölzern.

Auch die Schule in Lindern, das Rathaus und das Heimathaus sind täglich von 15 bis 18 Uhr für Besucher der dortigen Ausstellungen geöffnet. Hier ein paar Eindrücke aus der Schule, wo auch viele heimische Künstler/innen ihre Bilder und Skulpturen ausgestellt haben. Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall, am besten an allen Stätten und Ausstellungen der Linderner Kulturwochen!

Offene Ateliers und Galerien 2018

Am nächsten Wochenende, 09. und 10. Juni 2018, finden die Tage der offenen Ateliers und Galerien statt.  Daran beteiligen sich aus Lindern auch der Kunst- und Kulturverein „Lindern ist bunt“ (bei Facebook) und die Künstlerin Maria Stratmann aus Lindern und die „Landdiele Auen“. Insgesamt 25 Standorte in der Region HASETAL beteiligen sich daran. Die vollständige Liste kann man auf der Seite „Lokale Aktionsgruppe Hasetal“ einsehen und herunter laden.

Die wunderschönen und farbenprächtigen Malereien von Maria Stratmann kann man bereits jetzt in den Schaufenstern der Öffentlichen an der Vreeser Straße 3 bewundern. Vor allem tolle Motive vom Lande, aus dem Bereich Tier und Natur sind hier zu finden.

Die Malereien von Maria Stratmann sind bei der Öffentlichen an der Vreeser Str. 3 ausgestellt

Vor allem wunderschön umgesetzte ländliche Motive findet man hier

Diese wunderbaren Gemälde sollte man sich unbedingt anschauen!

Weitere interessante Informationen und Ausstellungen von Maria Stratmann auf der Seite „Stratmann-Kunst„.