Neubau auf dem Lande

Das Fotot oben wurde vor genau einem Jahr gemacht (4. April 2019). Das alte Sparkassengebäude in der Ortsmitte wurde abgerissen. Nach dem Auszug der Sparkasse war es in Besitz der Gemeinde Lindern. Nun entsteht dort eine neue Zahnarztpraxis mit Wohneinheiten.

Es ist zwar trotz der imposanten Größe für unser Dorf nicht gerade mit Bahnhof oder Flughafen zu vergleichen, aber hier auf dem Lande läuft es wohl einfach besser. Mit guter Planung und handwerklichem Know-How geht es voran. In Kürze werden die Bauarbeiten wohl abgeschlossen sein.

Corona-Infizierte Lindern (Landkreis Cloppenburg)

Gute Nachricht vorweg: Im Landkreis Cloppenburg gibt es noch keine Sterbefälle wegen Corona!
Hier der Stand vom 05.04.2020 um 14:00 Uhr mit Fallzahlen aus Lindern und dem Landkreis Cloppenburg. Die Angaben sind ohne Gewähr und dienen der momentanen Übersicht.
Ich versuche, die Karte möglichst täglich zu aktualisieren.

Weiches Papier in harten Zeiten

Irgendwie schon lustig, dass weiterhin Klopapier gehortet wird. Warum macht man das? Für die Steuererklärung? Eine denkbare Antwort wäre vielleicht…

Ich habe schon so oft drüber nachgedacht, aber ich finde einfach keine plausible Antwort. Aber witzig ist es, wenn immer die gleichen Regale leer sind. Fürs nächste Leben hätte ich zwei Traumberufe, „Drahtzieher“ (im Hintergund) oder Klopapiermacher.

COVID-19: Einige trifft es besonders hart

Die gute alte Ratsklause in der Ortsmitte gehört einfach zu Lindern. Seit dem 26. August 2019 ist die Ratsklause geschlossen und es wurde mit den umfangreichen An- und Umbauarbeiten begonnen. Ein Saal, 15 Hotellzimmer und zwei Tagungsräume sowie eine neue und moderne Großküche wurden integriert und eigentlich hätte die Neueröffnung jetzt zu Ostern stattfinden sollen. Alle Gäste aus nah und fern hatten schon die angekündigten Ostermenüs studiert und sich drauf gefreut. Leider muss die Eröffnung jetzt wohl wegen der Corona-Pandemie verschoben werden. Nach dem bereits ausgefallenen Weihnachtsgeschäft trifft sowas natürlich besonders hart. Vielen Einzelhändlern geht es da bei der Zwangspause auch nicht gerade viel besser. Hoffentlich wird auch hier von Seiten des Staates so gut geholfen, wie bei anderen.

Selbstgenähte Mundschutzmasken gespendet

Auch das Krankenhaus Löningen und das Seniorenzentrum in Lindern haben momentan einen Engpass an Mundschutzmasken. Das war Ansporn für Susanne Börries-Gerland, sich an die Nähmaschine zu setzten und welche zu nähen. Nachbarin Brigitte Eilers spendete die notwendigen Gummibänder dazu. Heute wurden dann die ersten Masken an das Seniorenzentrum St. Katharina in Lindern übergeben. Die gespendeten Schutzmasken wurden dankend entgegen genommen.

Foto: S. Börries-Gerland
Foto: S. Börries-Gerland

In diesen Zeiten ist Zusammenhalt gefragt und die beiden Spenderinnen der Masken würden sich freuen, wenn es Nachahmer für diese tolle Aktion gäbe, die ebenfalls kostenlos Masken für die Pfleger/innen her- und bereitstellen würden. Die Nähmaschine meiner Frau rattert auch schon.

Anleitungen zum Nähen von solchen Masken sind auch im Internet zu finden. Jede Schutzmaske zählt!