Ein schöner Spätsommer in Lindern, mit kurzer Unterbrechung übers Wochenende

Obwohl es der heißeste Sommer in Europa war seit der Wetteraufzeichnung, waren wir hier in Deutschland, insbesondere hier im Nordwesten, eher auf der verregneten und kühleren Seite. Es wird aber bestimmt auch hier noch wieder ganz andere Sommer geben, in denen wir uns solch einen Sommer wie in diesem Jahr zurück wünschen werden. Jedenfalls tat der Regen nach den letzten Dürrejahren der Natur sehr gut und von Waldbränden waren wir auch verschont. Und Temperaturen von über 30 oder gar 40 Grad Celsius würde uns kaum bekommen. Ein paar schönere Tage wären wohl ganz nett gewesen, aber wir können uns hier, abgesehen von einigen Starkregentagen, eigentlich in diesem Sommer nicht beklagen.

Funkturm
Der Funkturm in Lindern in praller Sonne

In den letzten Tagen hat der Spätsommer uns hier ja gut entschädigt und nach wenigen Tagen mit Gewittern soll es ab nächste Woche ja auch schon wieder schön werden. Die Nässe in diesem Jahr hat auch für viele Nacktschnecken gesorgt. Morgens beim Gassigehen sehe ich manchmal etliche über das feuchte Gras kriechen, auch bei uns im Garten. Momentan machen sie sich auch schon mal über das Fallobst her.

Nacktschnecke
Nacktschnecken am Fallobst

Nicht nur im Wahlkampf, auch in der Natur findet man zurzeit viele Schleimspuren 😉
Hier machen sich zwei Nacktschnecken über einen faulenden Apfel her, obwohl eigentlich bekannt ist, dass der da schon sehr lange liegt…