Festwirt lädt zum Wettsaufen ein

Am Himmelsfahrtstag, den 5. Mai 2016, findet in Emstek das Kreismusikfest statt. In einem Flyer, den der Kreismusikverband an die Musikvereine weitergeleitet hat, ruft der Festwirt offensichtlich zu einem Wettsaufen der Vereine auf. 

„Der Verein, der bis 20 Uhr die meisten Meter Bier, Charly, Arbeiter (Cola-Korn) oder andere Mixgetränke bestellt, bekommt den Meter-Pokal. Dazu gibt es 50 L Veltins“

Der Vorsitzende des Kreismusikverbandes, Dieter Bührmann, hatte sich von diesem Sauf-Wettbewerb distanziert und allen Musikvereinen geraten, nicht an dem Wettbewerb teil zu nehmen.

Darüber, dass die Zeitung für diesen Beitrag ein Foto vom Musikverein Lindern zur Aufmachung nutzte, waren unsere Musiker natürlich nicht begeistert. Über den Facebook-Account des Musikvereins der Gemeinde Lindern e.V. nahm der Vorstand wie folgt Stellung:

„Die Nutzung des Fotos unseres Vereins im Zusammenhang mit dem Artikel (siehe Link) bzgl. eines Aufrufs zu einem „Trinkwettkampf“ empfinden wir als irreführend. Da in der Onlinequelle ein entsprechender Hinweis zur Entstehung des Fotos fehlt, möchten wir auf den Kontext hinweisen:

Das Foto zeigt uns und unsere Freude bei der Siegerehrung auf dem Kreismusikfest 2014 und ist NICHT im Zusammenhang mit einem „Trinkwettkampf“ zu bringen.

1. Vorsitzende und 2. Vorsitzender des Musikverein Lindern e.V.“

Schade, für das anstehende Schützenfest hätte ich da sonst auch noch ´ne Idee gehabt… 

150524-Schuetzenfest-Sonntag-Marsch-039

Unser Musikverein ist bekannt für seine außerordentlichen musikalischen Qualitäten und hat es auch nicht nötig, sich im Saufen zu beweisen. Gut, und weiter so!

Der Musikverein Lindern e.V., wie wir ihn kennen und schätzen!
Der Musikverein Lindern e.V., wie wir ihn kennen und schätzen!