OLB rettet das Geld der Sparer (Satire)

Sowohl die Null-Zins-Politik der EZB, als auch die nächtlichen Sprengungen der Geldautomaten durch internationale Knackerbanden mit Sitz in den Niederlanden machen es der OLB zurzeit sehr schwer, das angelegte Geld ihrer Sparer zu schützen.

OLB rettet das Geld der Sparer
OLB rettet das Geld der Sparer

Das Geld wird nun täglich per Luftfracht im eigenen Ballon zu wechselnden Standorten innerhalb des Emslandes und des Oldenburger Münsterlandes transportiert. Diese Maßnahme ist weitaus günstiger, als das Geld bei der EZB zu bunkern, wo dank Draghi dafür Strafzinsen anfallen würden. Die CSU hat ja kürzlich (jedenfalls immer etwas schneller als die ganz Langsamen) bereits gefordert, künftig solche Posten wie „EZB-Chef“ nicht mehr mit Bänkern aus sogenannten „Bankrottstaaten“ zu besetzen. Schön, dass die Politik da auch mal was merkt. Vielleicht könnte man ja als nächstes auch gleich einen aus der Geldautomaten-Knackerbande zum EZB-Chef ernennen. Weg ist weg – ob nach Italien, Griechenland, Spanien und Co. oder eben zu den internationalen Banden in den Niederlanden, die es dann über Osteuropa und Afrika bis in die ganze Welt verteilen.

Gut, dass ich für Politik zu blöde bin.